Freitag, 31. August 2012

[REZEPT] Kross gebratener Lachs auf Erbsenrisotto

Hallo ihr Lieben,

das nächste Rezept möchte ich euch, auch wenn ihr Erbsen garnicht mögt, sehr ans Herz legen. Die Hülsenfrüchte spalten die Menschheit wohl in zwei Lager - zumindest in meinem Umfeld. Es gibt diejenigen, die sie für kein Geld der Welt essen und die die sie lieben. Gut, jetzt muss ich kurz überlegen zu welcher Gruppe ich gehöre.... Ich brauche sie nicht, aber grundsätzlich bin ich fast eigentlich ein "Allesfresser" - ich probiere alles und denke richtig zubereitet kann jedes Lebensmittel gut schmecken. Ich hatte schon länger wiedere einmal Lust auf Risotto und Erbsen hatte ich auch noch im TK als Überbleibsel des letzten "Mein-Mann-macht-den-besten-gebratetnen-Reis".


1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe grob hacken und 600 ml warme Gemüsebrühe bereitstellen.

2. Reibt den Parmesankäse und erhitzt 1 EL Butter und 1 EL Öl in einem Topf.

3. Dünstet die Zwiebel-Knoblauch-Mischung darin glasig an und gebt den Risotto Reis dazu und dünstet ihn ebenfalls kurz mit.

4. Löscht diese Mischung nun mit dem Weißwein ab und kocht ihn vollständig ein. Den Reis mit Brühe bedecken und immer wieder einkochen lassen, Rühren und neue Brühe dazu gießen (etwa 15 Minuten).

5. Gebt die Erbsen hinzu und gart sie 5 Minuten mit.

6. Wascht die Bio Zitrone heiß ab und reibt die Schale fein - etwa 1 TL. Außerdem presst ihr noch 2-3 EL Zitronensaft.

7. Rührt nun den Käse unter den Risotto. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

8. Das Lachsfilet ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen, 2 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen und bei mittlerer bis starker Hitze den Lachs rundherum 5 Minuten braten.

9. Den Risotto mit dem grob gezupften Lachs servieren und die Zitronenschale darüberstreuen.

Geschmacksfazit:
Es ist kein Standart Risotto, dazu verwende ich hier zu wenig Parmesan. Das Risotto ist dadurch etwas lockerer und nicht ganz so klebrig. Die Erbsen lockern das Gericht in seiner Konsistenz zusätzlich noch auf. Geschmacklich sind die Erbsen dehr dezent und auch noch sehr knackig.Ein gelungenes Rezept!


1 Kommentar:

  1. Ich liebe Lachs und Erbsen! ♥
    Guten Start in's Wochenende & liebe Grüße ☺

    AntwortenLöschen

Follow Lovelyfoodification