Dienstag, 23. Oktober 2012

Vegan for Fit Tag 3 - Der Rückblick

Hallo ihr Lieben,

nun ging auch schon der etwas schwierigere Tag 3 zu Ende. Leider habe ich vergessen die Brötchen aus dem Gefrierschrank zu holen und habe mir am Morgen doch wieder die Amaranth Pops zubereitet, diesmal nicht so wunderschön geschichtet und mit Heidelbeeren.

Nach zwei Stunden hatte ich schon wieder Hunger und habe einen Apfel gegessen. Zufriedenstellend war das auch nicht. Selbst mit Grüntee und viel Wasser hatte ich ständig Heißhunger.Joghurt zum Frühstück ist einfach nicht mein Ding.

Recht früh habe wollte ich deshalb auch zu Mittag essen. Ich machte mir die Low Carb Sushi Makis. Das war ein Fehler, ich fand sie ganz furchtbar. Sie haben einfach überhaupt nicht geschmeckt. Mir war noch Stunden danach schlecht, zurückzuführen war das glaube ich auf zu viel Sojasoße in dem Tofu. Garnicht mein Fall.
Zum Abend gabs dann wieder die Amaranth Pancakes mit Erdbeeren und Erdbeer-Joghurt-Eis. Das war wieder ganz okay. Hunger hatte ich danach keinen mehr.

Fazit Tag 3:
Ich muss sagen, dass ich bisher die positive Wirkung veganer Superkräfte noch nicht spüren kann ;) . Ich hatte Kopfschmerzen und Bauchweh. Dr. Google sagt wohl, dass könne tatsächlich eine Entgiftungserscheinung von Zucker und Weißmehl sein. Besonders leichter und glücklicher, erfrischter und wacher fühle ich mich also noch nicht. Ich gebe allerdings nicht auf, immerhin ist es grade mal der 3. Tag und mein Körper wird plötzlich mit ganz anderen Nährstoffen versorgt.


1 Kommentar:

  1. Oh mann du Arme :( Ich finde das immer ganz schlimm, wenn man was Neues ausprobiert & dann schmeckt es nicht so gut wie bei dir jetzt mit dem Sushi!

    AntwortenLöschen

Follow Lovelyfoodification