Dienstag, 23. Oktober 2012

Vegan for Fit Tag 4 - Der Rückblick

Hallo ihr Lieben,

nun ist der 4. Tag auch schon vorbei und langsam komme ich immer besser und routinierter in und durch den Tag. Heute früh gab es zwei der Challenge Brötchen, nach wie vor mit dem selbstgemachtem Haselnuss-Schoko-Aufstrich. Von alten Gewohnheiten kommt man manchmal einfach nicht weg. Damit gehts mir sehr gut, es geht schnell und ich bin sehr lange satt. Gegen Vormittag habe ich noch eine Mango gegessen, sie war schon überreif und musste mehr oder weniger vernichtet werden. Erst gegen 15 Uhr hatte ich wieder Hunger und entschied mich für die Zuchini Bandnudeln mit Paprika/Tomatensoße. Ja, auch hier bleibe ich meinen Vorlieben treu, auch wenn es keine "echten"Nudeln waren.
Doch, es war wirklich lecker, vorallem das Walnusstopping in Kombination. Gegen 17 Uhr habe ich mir noch ein paar Himbeeren gegönnt, aber eigentlich eher aus "Lust", nicht aus Hunger. Hier habe ich ja eigentlich gegen den Vorsatz "Nach 16 Uhr alles was muss, aber so wenig wie möglich" verstoßen. Nunja, ich drücke mal ein Äuglein zu.
Gegen Abend, mal wieder kurz vor knapp (in diesem Fall kurz vor 19 Uhr) habe ich mir ein paar Maischips mit Dip gegönnt. Die Maischips sind von Alnatura mit 100% Maisanteil. Bin verblüfft, dass das Gericht in Stufe 2 gehört, aber mir soll es recht sein.


Fazit des 4. Tages:
Wie oben schon angekündigt, fällt es mir mittlerweile viel leichter. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich zuvor schon des Öfteren mal "diätet" habe um Gewicht zu verlieren. Es hat NIE geklappt, wirklich in keinem einzelnem Fall. Vielleicht mal 1 Kilo, was wohl eher Wasser war als Fett, selbst wenn ich 2-3 Wochen durchhielt. Hier geht es mir zwar vordergründig nicht um Gewichtsabnahme, aber in einer gewissen Form ist es eben doch auch eine Diät. Es ist nicht nur vegan, sondern man verzichten in den 30 Challengetagen bewusst auf Nudeln, Kartoffeln und Industriezucker, was eigentlich auch vegane Produkte sind (sofern in den Nudeln keine Eier sind). Ich fühle mich aber überhaupt nicht auf Diät gesetzt und obwohl ich "früher" täglich einen Riegel Schokolade oder zwei Löffel Zucker im Kaffee oder auch anderen Süßkram gegessen habe, vermisse ich es bisher überhaupt nicht. Es sind zwar erst 4 Tage, aber das Verlangen nach diesen Süßigkeiten war doch täglich da, vorallem am Abend ein schönes Eis, das musste oftmals sein. Erklärungen dazu finde ich keine richtigen. Schauen wir mal was der nächste Tag bringt! Getrunken habe ich wie die Tage zuvor, grünen Tee und Wasser, Matcha Tee fiel aus.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow Lovelyfoodification