Montag, 6. Oktober 2014

Raffaello-Cupcakes

Heute gibt es mal wieder ein Cupcake Rezept. Und zwar ein ziemlich gutes. Meine Kollegin hatte geheiratet und ich wollte ihr zur Rückkehr ins Büro ein paar Muffins backen. Aber weil Muffins ja öde sind, entschied ich mich für Raffaello Cupcakes.

Für den Teig benötigt Ihr folgendes:
200 gr. Butter
3 Eier
360 gr. Mehl
300 ml. Milch (oder Buttermilch)
24 Raffaellos
240 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
0,5 Päckchen Bakin

Als erstes könnt ihr den Ofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Danach beginnt ihr mit dem Teig. Als erstes die Butter mit dem Zucker schaumig verrühren. Am besten erwärmt ihr dafür die Butter.
Danach trennt ihr die Eier. Das Eiweiß schlagt ihr in einer separaten Schüssel auf bis es fest ist. Das Eigelb gebt ihr nacheinander zu der Zucker-Butter-Mischung.
In einer weiteren Schüssel das Mehl mit dem Bakin vermischen. Danach abwechselnd mit der Milch zu der Butter-Zucker-Ei-Mischung geben.
Als letztes hebt ihr mit Hilfe eines Schneebesens den Eischnee unter den Teig. Es sollte eine homogene fluffige Masse entstehen.

Danach gebt ihr in euer Muffinblech die förmlichen und kleckst überall ein wenig des Teiges rein. Als nächstes kommt in jedes Förmchen eine Raffaello Kugel. Darüber kommt zum bedecken wieder etwas Teig. (Bei mir blieb ein wenig Teig übrig, den hab ich einfach in eine kleine Kastenform gegeben).
Jetzt wandert das ganze für ca. 14 Minuten in den Ofen. Macht bitte unbedingt eine Stäbchenprobe und stecht nicht ins Raffaello ;)


Für die Creme benötigt ihr folgendes:
250 gr. Puderzucker
150 gr. weiße Kuvertüre oder Schokolade
125 gr. Butter
3 Löffel Kokosmilch (der feste weiße Teil, nicht die klare Flüssigkeit)
3 Löffel Mandelmuß (ebenfalls das weiße. Ich nehm das von Alnatura ausm dm)
1 Päckchen Vanillezucker oder eine Extrakt einer Schote
2 Eßlöffel Kokosflocken

Am besten die Butter schmelzen und darin die Schokolade langsam auflösen. Danach alles andere dazu geben und gut vermischen. Falls Ihr die Creme einfärben wollt, gebt bei diesem Schritt die Farbe hinzu. Die Creme danach unbedingt kalt stellen. Falls sie danach zu fest geworden sein sollte, schlagt sie einfach noch einmal mit dem Mixer auf.
Danach mit beliebiger Tülle auf die Muffins spritzen oder mit einem Messer einstreichen und dekorieren.


Guten Appetit :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow Lovelyfoodification