Sonntag, 16. November 2014

NY-Cheesecake

Heute verrate ich euch das Rezept für den weltbesten NY-Cheesecake. Dies stammt von meiner kleinen Schwester und ich habe keine Ahnung wo sie es her hat, aber das ist auch egal. Denn dieser Cheesecake schmeckt einfach nur unglaublich perfekt, ist ziemlich einfach und gelingt immer. Ich habe ihn gestern ein wenig abgewandelt und ein bisschen mehr des Bodenteiges gemacht um mich an kleinen "Muffin-Cheesecakes" zu versuchen. Und auch die sind perfekt geworden. 
Rezept für den Boden:
250 gr. Mehl
90 gr. Zucker
3/4 abgeriebene Schale einer Zitrone
2 Eigelb
120 gr. weiche Butter

Für die Füllung:
1000 gr. Philadelphia Frischkäse 
320 gr. Zucker
30 gr. Stärke
1 Päckchen Vanillezucker (kein Vanillin)
1 Vanilleschote
125 ml Sahne
2 gr. Eier

1. Mehl, Zucker, abgeriebene Zitronenschale, Eigelb und Butter mit den Händen zu einem Teig verkneten. Danach den Klumpen in Alufolie einwickeln und ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Inzwischen die Füllung zubereiten. Den Frischkäse, Zucker und die Stärke auf niedrigster Stufe 3 Minuten mit einem Mixer verrühren. Danach den restlichen Frischkäse hinzugeben.
Als nächstes den Frischkäse mit dem Zucker und dem Vanillemark auf höchster Stufe einrühren. Danach werden die beiden Eier hinzugegeben und verrührt. Zum Schluss noch die Sahne hinzugeben und die Masse so lange mixen bis eine gleichmäßige Creme entsteht.

3. Dann den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Ca. drei Viertel des Teiges abteilen und den zuvor gefetteten (und ich streue immer noch ein paar Semmelbrösel darüber) Springformboden damit auslegen. Im vorgeheizten Ofen (200 Grad Umluft) ca. 15 Minuten "anbacken". 

4. Danach den Boden aus dem Ofen nehmen und den Rand an den Springformboden clipsen. Mit dem restlichen Teig nun den Rand der Springform auskleiden (einfetten vorher nicht vergessen) und mit dem "angebackenen" Boden verbinden. 
Danach die Frischkäsecreme einfüllen. 
Das ganze nun eine halbe Stunde bei ca. 200 Grad Umluft 3 Minuten backen. Danach den Ofen ausmachen und den Kuchen mit Backpapier abdecken und weitere 30 Minuten im ausgeschalteten Ofen "nachbacken". 
Ich habe übrigens eine sehr kleine Springform genommen, sodass ich noch ein bisschen Teig übrig hatte. Den habe ich einfach in Muffinförmchen gegeben und so noch kleine Cheesecake-Törtchen gemacht. Schmecken mindestens genauso lecker und sind praktisch zum mitnehmen.
Danach dem Kuchen ein wenig Zeit geben bis sich die Creme "setzt". Leider kann ich euch den angeschnittenen Kuchen nicht zeigen, da er nicht für mich ist :) Aber ich versichere euch, er sieht toll aus und schmeckt noch besser.

Viel Spaß beim backen,
Sina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow Lovelyfoodification